News vom 10. September 2020

Mitteilung vom

Werkführer Karl Strebel geht bald in Pension. Seit dem 1. Januar 2002 ist Karl Strebel bei der Gemeinde Kallern als Gemeindewerkführer tätig. Er hat dabei vieles erlebt und erledigt und auch nach erreichtem Pensionsalter sehr fleissig und pflichtbewusst weitergearbeitet. Karl Strebel hat all diese Jahre gut zu unserem Dorf geschaut, hat Strassen abgerandet, Bäche freigeschaufelt, Strassenschächte freigeräumt, Rohrbrüche mitgeflickt, Schneepfähle gesetzt, Trottoirs gepflügt, Grüngut eingesammelt und vieles mehr. Im letzten Winter hat sich Karl Strebel dann entschieden, sein Amt als Werkführer der Gemeinde Kallern an jemand Jüngeren weiterzugeben. Am 01. Oktober 2020 übergibt Karl Strebel die Verantwortung des Werkführers an Manuel Nauer. Obwohl Karl Strebel erst an der Winter-Gemeindeversammlung offiziell verabschiedet wird, dankt der Gemeinderat Karl Strebel im Namen der ganzen Gemeinde Kallern schon heute herzlich für seine langjährige, gute Arbeit für unser „Challere“. Wir freuen uns für Kari, dass er nun hoffentlich etwas mehr Zeit findet, seinen verdienten Ruhestand zu geniessen.

Vorgestern konnte Kari seinen 70. Geburtstag feiern. Der Gemeinderat gratuliert ihm von Herzen und wünscht ihm weiterhin gute Gesundheit und viel Schönes.

 

Manuel Nauer als neuer Werkführer gewählt. Manuel Nauer wurde vom Gemeinderat als neuer Werkführer gewählt. Manuel Nauer wohnt mit seiner Familie in Kallern. Per 01. Oktober 2020 übernimmt er die Verantwortung des Werkführers von Karl Strebel. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, unterstützt Karl Strebel den neuen Werkführer Manuel mit Rat und wenn nötig mit Tat. Wir wünschen Manuel schon jetzt einen guten Anfang und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Mittagstisch für Senioren. Der nächste gemeinsame Mittagstisch für Senioren, unter Einhaltung der nötigen Massnahmen, findet am Mittwoch, 16. September 2020, im Restaurant Jägerstübli, Kallern, statt. Seniorinnen und Senioren ab dem 60. Altersjahr sind herzlich eingeladen. Anmeldung nimmt gerne Elsbeth Nietlisbach, Tel. 056 666 23 06 oder 079 171 82 73 entgegen. Ich freue mich auf euch.

 

Verkauf Unimog U 1300 L (1984). Die Gemeinde Kallern verkauft ihr ausgedientes Tanklöschfahrzeug. Unser Unimog ist top in Schuss, ein schönes, sehr gepflegtes Fahrzeug, welches bis 31. Dezember 2019 bei unserer Feuerwehr im Einsatz war. Der Unimog U 1300 L hat folgende Eckpunkte: 1. Inverkehrssetzung: 01. August 1984; Km-Stand 39‘000; ab MFK am 01. April 2019. Das Fahrzeug ist seit 01. Januar 2020 nicht mehr eingelöst. Es steht in unserem ehemaligen Feuerwehrlokal zur Besichtigung bereit. Der Preis liegt bei CHF 18‘000. Bei ernsthaftem Interesse zum erwähnten Preis melden Sie sich bitte bei der Gemeindeschreiberin unter 056 666 15 56 oder gemeindeverwaltung@kallern.ch. Vielen Dank.