Teilrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland - öffentliches Mitwirkungsverfahren

Mitteilung vom

Teilrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland - öffentliches Mitwirkungsverfahren.

Am 27. November 2020 hat die Einwohnergemeindeversammlung der Durchführung einer Teilrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland (Anpassung an IVHB, Ausscheidung Gewässerräume) zugestimmt. Unterdessen ist das Projekt für das öffentliche Mitwirkungsverfahren bereit.


Im Rahmen der Teilrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kultur wird das öffentliche Mitwirkungsverfahren gemäss § 3 Baugesetz (BauG) und Art. 4 Raumplanungsgesetz (RPG) während 30 Tagen, d.h. vom 13. August 2021 bis zum 13. September 2021 durchgeführt. Die Entwürfe liegen in vorgenannter Zeit auf der Gemeindeverwaltung öffentlich auf und können während den ordentlichen Bürozeiten eingesehen werden. Verschiedene Unterlagen stehen auch nachstehend zum Download bereit.


Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im öffentlichen Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat Kallern, Schulstrasse 10, 5625 Kallern, eingereicht werden. Beim öffentlichen Mitwirkungsverfahren handelt es sich nicht um das öffentliche Auflageverfahren mit Einwendungsmöglichkeit nach § 24 BauG. Dieses Verfahren wird später separat publiziert und durchgeführt. Für die Mitwirkung und konstruktive Zusammenarbeit dankt der Gemeinderat allen Beteiligten.