Herbstanlass

Dieses Jahr zog es uns wieder einmal zum grössten Erlebnisspielplatz, den Wald. Auf dem Weg zur Feuerstelle Jägerhock hatten die Kinder eine Menge zu tun. Somit merkte kaum jemand, dass wir einen halbstündigen Marsch machten. In den sechs Sechsergruppen waren jeweils fast alle Schul- und Kindergartenstufen vertreten und jedes Gruppenmitglied half fleissig mit. Sie mussten zum Beispiel drei Insekten mit der Becherlupe einfangen, beobachten und wieder freilassen. Chiara fand ein ganz besonders schönes Exemplar (Zebraspinne), welches sie wie ein kleines Haustier mit sich trug. Erstaunlicherweise blieb die Spinne treu bei ihr.
Oder sie mussten zweimal Abfall einsammeln. Einige Kinder machten es sich zur Aufgabe, den ganzen Waldweg zu säubern. So waren wir die ganze Zeit auf Entdeckertour!
Nach einem Znüni an der Feuerstelle, durften alle spielen. Die meisten machten beim heissgeliebten «Schiitli um» mit. Danach versuchten sie in ihren Gruppen mit mitgebrachtem Material ein Schiff mit Antrieb zu bauen. Diese liessen wir dann im Brunnen fahren und testeten, welches am weitesten fahren konnte. Ebenso schauten wir, ob alle Flosse, die sie aus Naturmaterialien bauen sollten, den Schwimmtest bestanden. Nach dieser kurzen Aufregung hiess es wieder spielen, spielen, spielen…
Zum Schluss gab es noch eine Überraschung. Jeder durfte einen «Schoggidog» backen. (Schoggidog = gebackenes Schlangenbrot mit Schoggistängeli als Würstchen)
Gut gestärkt ging es auf den Heimweg. Die Grossen boten den kleinen einen Gepäckservice an. Darüber waren einige Kinder unendlich froh! Zufrieden aber auch müde waren wir um 14 Uhr wieder zurück.

Fotos für die Eltern befinden sich im geschützten Bereich.